Mann mit Schutzmaske

Wie wasche ich meine Maske richtig?

15.01.2021

Seit Monaten sind sie unsere täglichen Begleiter und es gibt sie als schrilles Designstück, witzig mit einem Smiley bedruckt, als dezentes Accessoire in gedeckten Farben oder als schlichte, aber sehr praktische Maske zur einmaligen Nutzung. Die Rede ist natürlich von den Mund-und-Nasen-Masken, und ähnlichen Artikeln zum Infektionsschutz. Viele stellen sich Fragen wie „wie transportiere ich eine Maske richtig, wenn ich sie nicht benutze?“, „wie wird eine Maske richtig gewaschen?“ oder „wie pflege ich die vom Tragen der Alltagsmaske beanspruchte, empfindliche Gesichtshaut“? Tipps dazu geben wir in dieser Themenwelt!

Wo bewahre ich meine Maske auf?

Schnupfen Taschentuch

Wenn der Mund-und-Nasen-Schutz nach dem Tragen zu lange feucht in einem Plastikbeutel aufbewahrt wird, dann kann es zu Schimmelbildung kommen. Feuchte Alltagsmasken sollten gewechselt und bald gewaschen werden. Bis sie zu Hause in den Wäschekorb wandern, können sie allerdings in wiederverschließbaren Plastikbeuteln aufbewahrt werden.

Masken nicht auf öffentlichen Flächen (z. B. Tischen) ablegen!
Ein Karabinerhaken kann praktisch sein, um die Maske daran aufzuhängen
Masken im Auto nicht an den Rückspiegel hängen! Grund: Die Sicht wird dadurch behindert

Beim Niesen ein Taschentuch zu verwenden ist eine wichtige Hygieneregel. Gebrauchte Taschentücher sollten dann am besten sofort entsorgt werden – wenn das nicht möglich ist, sollte die Maske nicht zusammen mit ihnen in der Jackentasche aufbewahrt werden!

Wie wird eine Maske richtig gewaschen?

Sanivita Mund- und Nasenmaske nicht-medizinisch

Wie auch beim Händewaschen gilt, dass Wasser und Seife, also in diesem Fall Waschmittel, eventuell anhaftende Viren vom Stoff ablösen und unschädlich machen können. Stoffmasken können also in der Waschmaschine einfach mitgewaschen werden. Ein gut geeignetes Waschmittel zum Maske-Waschen ist etwa das Ultrana Ultra Fresh Desinfektionswaschmittel, welches eine zusätzliche Desinfektionswirkung bietet. Von einer Desinfektion mit dem Bügeleisen ist eher abzuraten, denn damit werden Dreck und Verunreinigungen unter Umständen im Gewebe fixiert, anstatt das sie entfernt werden. Wird eine FFP2-Maske im privaten Gebrauch mehrfach verwendet, lautet eine Empfehlung, sie an der Luft und nach Möglichkeit im Sonnenlicht auszulüften.

Wie pflege ich meine Haut beim Maske-Tragen?

Herbst und Winter sind anstrengende Jahreszeiten für die Haut, denn sie kann durch den Wechsel von Kälte zu beheizten Räumen und trockene Heizungsluft trocken und spröde werden. Jetzt kommt auch noch die Maske dazu, in deren feucht-warmem Mikroklima kleine Irritationen richtig aufblühen können. Wenn die Haut gereizt auf das Tragen einer Maske reagiert, können Sie gegensteuern! Unter der Maske am besten auf zu viel abdeckendes Make-up verzichten. Die Haut kann mit milder Seife oder einem Waschgel und zum Abschluss mit einem Gesichtswasser gereinigt werden. Am Abend wird die vom Maske-Tragen beanspruchte Haut mit einer Feuchtigkeitscreme gepflegt, die nicht zu fettig sein sollte, damit die Poren nicht verstopfen.

Wie lange kann ich die Mund- und Nasenmaske tragen?

FFP2-Masken ohne Ventil können 75 Minuten getragen werden. Mit Ventil haben sie eine längere Tragezeit von 3 Stunden, bieten aber wesentlich weniger Schutz für andere Personen.
Durchfeuchtete Masken schützen nicht mehr.


Produkte
  1. 3-lagiger Mundschutz
    3-lagiger Mundschutz
    Vorratspackung, 50 Stück
    18,90 €
  2. Mund- und Nasenmaske (nicht medizinisch)
    Mund- und Nasenmaske (nicht medizinisch)
    Wiederverwendbar und hygienisch – bei 90 °C waschbar
    4,78 €
  3. Cimo-Cid Händedesinfektionsspray
    3,99 €