Mann misst seinen Blutdruck

Blutdruck zu Hause messen ist einfach

06.11.2019


Mit Stethoskop, Manometer und Manschette ... so wurde beim Hausarzt früher der Blutdruck gemessen. Manche Mediziner nutzen diese alte Methode auch heute noch, auch wenn sie nicht besonders angenehm ist. Durch das unangenehme Druckgefühl, welches beim festen Aufpumpen entsteht, kann der Weißkittel-Effekt verstärkt werden. Dieses Phänomen ist dafür verantwortlich, dass in der Arztpraxis manchmal höhere Werte gemessen werden als normalerweise. Weil es weh tut und aus Angst vor schlechten Werten entsteht Stress und der Blutdruck steigt an.

Ob Bluthochdruckpatient oder nicht: Wenn Sie Ihre Werte verantwortungsvoll im Auge behalten möchten, können Sie Ihren Blutdruck regelmäßig zu Hause oder auch unterwegs messen. Hochwertige Geräte sind mittlerweile so ausgereift, dass sie verlässliche Werte liefern und das unangenehme Gefühl der Druckmanschette möglichst verringert wird.

Wichtiger Hinweis:

In diesem Artikel können wir nur allgemeine Hinweise geben. Wenn Sie Bluthochdruck haben oder vermuten, dass Ihr Blutdruck zu hoch ist, sollten Sie unbedingt ärztlichen Rat einholen.

Anleitung zum Blutdruck-Messen

  • Am besten messen Sie mehrmals am Tag Ihren Blutdruck
  • Wenn möglich, immer zu den gleichen Tageszeiten messen
  • Eine Stunde vorher auf Kaffee und Alkohol verzichten
  • Vor der Messung zur Ruhe kommen
  • Die Messung im Sitzen durchführen
  • Nicht direkt nach körperlicher Aktivität messen
  • Die Manschette immer auf Herzhöhe positionieren
  • Während der Messung nicht sprechen oder husten

Notieren Sie die Werte, die sie messen. Ein einzelner Messwert hat wenig Aussagekraft. Je länger der Beobachtungszeitraum ist, desto präziser und verlässlicher können Ihre Ärztin oder Arzt zu einer Einschätzung gelangen.

Intelligente Blutdruckmessgeräte

Natürlich können Sie Ihre Werte auch weiterhin in einem Notizbuch aufschreiben. Viele finden es aber einfacher, wenn sie die Blutdruckwerte im Smartphone speichern können. Viele Blutdruckmessgeräte, sowohl für den Oberarm als auch für das Handgelenk, verfügen über eine entsprechende Verbindungsmöglichkeit. Blutdruckmessgeräte können heute formschön gestaltet sein und sind oft mit intelligenter Hochtechnologie ausgestattet.


OMRON Oberarm-Blutdruckmessgerät EVOLV

Das Besondere: liefert valide Werte ohne Kabel oder Schläuche. Dieses Blutdruckmessgerät für den Oberarm integriert die notwendigen High-Tech-Komponenten in der Manschette. Es liefert präzise Ergebnisse in jeder Position um den Oberarm und wird dank der Intellisense Technologie sanft aufgepumpt. Erkennt unregelmäßige Herzschläge und bietet kabellose Übertragung der Messergebnisse auf das Smartphone.

OMRON Oberarm-Blutdruckmessgerät EVOLV
Beurer sprechendes Oberarm-Blutdruckmessgerät BM 49

Beurer sprechendes Oberarm-Blutdruckmessgerät BM 49

Das Besondere: Dieses Blutdruckmessgerät liest die gemessenen Werte vor! Außerdem verfügt es über ein großes, gut lesbares Display. Der Durchschnittswert aller Werte der letzten sieben Tage kann ermittelt werden, ebenso der Durchschnittswert für den Morgen- und Abendblutdruck. Durch eine farbige Skala können kritische Werte schnell erkannt werden.

OMRON Handgelenk-Blutdruckmessgerät RS7 Intelli IT

Das Besondere: Durch die Intellisense Technologie wird ein übermäßiges Aufpumpen der Manschette verhindert. Dadurch ist die Messung komfortabler und schneller. Dabei pumpt das Blutdruckmessgerät fast lautlos auf und die Manschettensitzkontrolle unterstützt dabei, die Manschette richtig anzulegen. Der LED-Positionierungssensor unterstützt Sie dabei, Messfehler zu vermeiden.

OMRON HeartGuide
Passende Produkte
  1. OMRON Oberarm-Blutdruckmessgerät M300
    OMRON Oberarm-Blutdruckmessgerät M300
    Einfach und bequem am Oberarm
    42,95 €
  2. OMRON Oberarm-Blutdruckmessgerät M500
    69,95 €
  3. OMRON Handgelenk-Blutdruckmessgerät RS2
    31,50 €