Gesunde Füße

Dem Hallux valgus vorbeugen

30.01.2019

Barfuß oder in Aktivschuhen laufen und keine hochhackigen Schuhe tragen – das sind mögliche Maßnahmen, die Sie ergreifen können, um einem Hallux valgus entgegenzuwirken.

Ein Hallux valgus (wörtlich »schiefer Zeh«) ist eine Fehlstellung der Großzehe, die zu einem Ballenfuß führt. Es ist wichtig, die Füße aktiv und passiv zu trainieren. Denn der Fuß ist ein hochflexibles Wunderwerk, welches, in zu enge Schuhe eingezwängt, genau diese Flexibilität einbüßen kann. Das Zusammenspiel von Bändern, Sehnen, Muskeln, Knochen und Gelenken ermöglicht vielfältige Bewegung und einen stabilen Stand. Um für die täglichen Belastungen gewappnet zu sein, muss der Fuß trainiert werden, denn die Grundvoraussetzungen für einen beschwerdefreien Fuß sind Beweglichkeit und eine gute Muskulatur.

Auf dieser Seite haben wir Ihnen ein paar Übungen zum Fuß-Training zusammengestellt, die Sie ganz einfach ausführen können.

Aktive Übungen für das Fußtraining

Dem Hallux valgus vorbeugen - Übung Zehenstrecken
Übung 1:

Zehenstrecken

Die Zehen kraftvoll nach oben ziehen, strecken und währenddessen abspreizen.

Effekt

Ziel dieser Übung ist die Kräftigung bzw. Aktivierung der Zehenbeugemuskulatur. Auch soll die Zehenbeweglichkeit erhalten oder verbessert werden.


Übung 2:

Großzehenkorrektur, Hallux-valgus-Winkelkorrektur

Den großen Zeh zur Fußinnenseite ziehen.

Effekt

Ziel dieser Übung ist die Aktivierung der Großzehenmuskulatur an der Fußinnenseite. Die Großzehe soll stabilisiert und der Hallux-valgus-Winkel aktiv korrigiert werden.


Großzehenkorrektur, Hallux-valgus-Winkelkorrektur

Passive Übungen für das Fußtraining

Zehenbeugen, Zehenstrecken im Sitzen
Übung 1:

Zehenbeugen, Zehenstrecken im Sitzen

Beugen und Strecken Sie Ihre Zehen mit der Hand. Dazu können Sie im Sitzen den linken Fuß auf das rechte Knie legen und dann die Übung durchführen, für den rechten Fuß anders herum.

Effekt

Ziel: Mit dieser Übung soll die Beweglichkeit der Zehengelenke erhalten bzw. verbessert werden.


Übung 2:

Zehenbeugen, Zehenstrecken im Stehen

Übung 1 kann auch im Stehen durchgeführt werden, dann ohne Zuhilfenahme der Hände.

Effekt

Ziel ist ebenfalls, die Beweglichkeit der Zehengelenke zu erhalten bzw. zu verbessern.


Zehenbeugen, Zehenstrecken im Stehen
Übung 3:

Großzehenkorrektur, Hallux-valgus-Winkelkorrektur

Drücken Sie den Handballen oder den Daumen gegen den Großzehenballen und ziehen Sie den großen Zeh mit dem Zeigefinger zur Fußinnenseite.

Effekt

Ziel dieser Übung ist es, die Beweglichkeit der Großzehe zu erhalten bzw. zu verbessern. Eine Aufdehnung der Gelenkkapsel sowie eine passive Korrektur des Hallux-valgus-Winkels zur Fußinnenseite soll ebenfalls erreicht werden.


Weitere Informationen zur Fußfehlstellung Hallux valgus finden Sie in der Themenwelt »Was tun bei Hallux valgus«

Passende Produkte

Jetzt keine Beiträge mehr verpassen!

Folgen Sie Sanivita auf Facebook, Instagram und Twitter