Mobil im Alltag und auf Reisen mit dem ATTO

Häufig gestellte Fragen zu Elektromobilen

Elektromobile (auch Elektro-Scooter oder Seniorenmobil genannt) sind beliebte Mobilitätshilfen. Sie helfen auf den täglichen Wegen und sorgen für Beweglichkeit – beim Einkaufen, Besorgungsgängen oder einer kleinen Spazierfahrt. Häufig erreichen uns Fragen zum Elektromobil für Senioren, etwa zum Thema »Führerschein für das Elektromobil« oder zum Fahren in der Fußgängerzone. Viele Menschen fragen auch nach Akkuladezeiten, Reichweite eines Senioren Scooters und wieviel Geld eine Akkuladung kostet. Auf dieser Seite sammeln wir all diese Fragen zum Senioren-Elektromobil und geben Antworten. Übrigens: Auch Ihre Fachhändler im Sanivita Fachgeschäft vor Ort kennen sich bestens mit den Elektromobilen und Seniorenmobilen aus, die sie im Angebot haben und beraten Sie gern!


Fragen zu Elektromobilen im Allgemeinen

Was ist der Unterschied zwischen einem Elektromobil und einem Seniorenmobil?
Es gibt keinen Unterschied zwischen einem Elektromobil und einem Seniorenmobil – beide Begriffe bezeichnen im Allgemeinen dasselbe. Auch mit einem Elektromotor angetriebene Autos werden häufig Elektromobil genannt.
Was ist der Unterschied zwischen einem Elektromobil und einem Elektro-Scooter?
Technisch gibt es keinen Unterschied zwischen einem Elektromobil und einem Elektro-Scooter. Allerdings werden auch elektrisch angetriebene Motorroller oder tretrollerähnliche Fahrzeuge mit Elektromotor häufig Elektro-Scooter genannt.

Straßenverkehr

Kann ich mit dem Elektromobil den Bürgersteig benutzen?
Elektromobile mit einer Höchstgeschwindigkeit von 6 km/h dürfen mit Schrittgeschwindigkeit auf Fußwegen und in Fußgängerzonen genutzt werden.
Brauche ich einen Führerschein für das Elektromobil?
Ein Führerschein wird für Elektro-Scooter bis 15 km/h nicht benötigt. Die Fahrzeuge dürfen von Personen ab 15 Jahren gefahren werden, Ausnahmen sind möglich.
Ab wieviel Jahren darf man ein Elektromobil fahren?
Elektromobile bis 15 km/h dürfen von Personen ab 15 Jahren gefahren werden, Ausnahmen sind möglich.
Welches Elektromobil darf jemand fahren, dem man den Führerschein abgenommen hat?
Ein Führerschein wird für Elektro-Scooter bis 15 km/h nicht benötigt.

Beratung zum Kauf

Wie finde ich das richtige Elektromobil?
Eine umfassende Elektromobil-Beratung bekommen Sie in einem Sanivita Fachgeschäft vor Ort. Am besten vereinbaren Sie vorher einen Termin, damit ein erfahrener Reha-Techniker ausreichend Zeit hat, um ihre individuellen Bedürfnisse mit Ihnen zu besprechen.
Machen Sie sich gerne schon im Vorhinein Gedanken darüber, was Sie von einem Elektromobil erwarten und in welchem Umfeld Sie sich mit dem Gefährt bewegen möchten. Ist es eher ein Freizeitmobil für Reisen und unterwegs sein, oder möchten Sie es täglich nutzen?